Freizeit und Entspannung im Saunaparadies!

... unser Saunaparadies ist eines der grössten im Stader Einzugsgebiet.

Mit klassischer Finnsauna(95°C)mehr Infos, Softsauna (65°C)mehr Infos, und Dampfsauna (45°C)mehr Infos.
Nutzen Sie unser Wellness-Highlight. Entspannen Sie sich in unserem Tecaldarium bei aromatischen Düften, dezenter Hintergrundmusik und sanfter Strahlungswärme
mehr Infos.

Erholen Sie sich in einer ruhigen und entspannenden Atmosphäre.

Wissenswertes für Saunaanfänger

Was brauche ich für das Saunabaden?
Sie sollten mindestens ein großes Handtuch mitnehmen, auf dem Sie vollständig ausgestreckt liegen können. Dazu noch zwei bis drei kleinere Handtücher, um sich zwischendurch und zum Schluss abtrocknen zu können. Wichtig sind noch Badelatschen, Duschzeug und Körperlotion sowie ein Bademantel mit dem Sie sich im Ruheraum in die Decken legen können. Alle wichtigen Dinge können Sie bei uns natürlich auch ausleihen.

Wie läuft ein Saunabesuch ab?
 - Auskleiden
 - Vorreinigung (danach abtrocknen, nicht nass in die Sauna gehen!)
 - 1.Saunagang, die letzten zwei Minuten aufrecht sitzend, wenn Sie gelegen haben
 - Abkühlen über die Atmung an der frischen Luft
 - Abkühlen unter der Dusche, danach eventuell im Tauchbecken
 - warmes Fußbad
 - Liegeruhe
 - Evtl. Massage, Sonnenbank
 - 2. und 3.Saunagang, evtl. Dampfbad

Wieviel Zeit brauche ich?
In der Regel werden mindestens drei Saunagänge mit den dazugehörigen Abkühl- und Ruhephasen empfohlen. Vergessen Sie Ihre Terminuhr für eine Weile und bringen Sie mindestens zwei bis drei Stunden Zeit mit.

Welche Dinge ergänzen das Saunabad?
Anstrengende Bewegungen (z.B. Schwimmen, Sport) sollte man vor den Saunabesuch legen. Viele unserer Gäste lassen sich zwischendurch massieren, eine ideale Ergänzung des Saunabadens: Der Körper und die Muskeln sind optimal erwärmt und dadurch gelockert. Insgesamt befindet man sich in einem guten Entspannungszustand. Ebenfalls eine gute Ergänzung sind einige Minuten auf unserer Sonnenbank – im Sommer als zusätzliche Bräunung, im Winter als wohltuendes Mittel gegen trübe Stimmungen und als Stimulans des ganzen Körpers bei fehlender natürlicher Sonne.

Ich schwitze nur schlecht in der Sauna und die Haut brennt, was mache ich falsch?
Dies ist oft der Fall, wenn die Schweißdrüsen nicht genügend trainiert sind.
Versuchen Sie, vor dem ersten Saunagang ein warmes Fußbad zu nehmen, dadurch werden die Blutgefäße des ganzen Körpers geweitet. Mit einer Bürste kann man sich ebenfalls vorbereiten, die Haut des ganzen Körpers vor der Sauna nämlich vorsichtig bis zu einer leichten Hautrötung bürsten. Auch das stimuliert die hautnahen Blutgefäße.

Wie wirkt die Sauna auf den Körper?
Das Saunabaden hat eine förderliche Wirkung auf das Hautorgan, das Herz-Kreislaufsystem und den Wasserhaushalt. Der Stoffwechsel wird angeregt und Ablagerungsstoffe besser abtransportiert. Die Abwehrkräfte des Körpers werden spürbar gesteigert. Der wöchentliche Saunabesuch stabilisiert das Immunsystem und beugt Erkältungskrankheiten vor.

Logo06
regular_1
Sauna